Nach der Arbeit nach Hause kommen und entspannen...  Das ist eines der Wünsche, welchen man nach einem langen Arbeitstag ersehnt.
Welchen Raum werden Sie wohl zuerst aufsuchen, wenn Sie die Erholung in den eigenen vier Wänden suchen?
Genau, das Wohnzimmer!
Aus diesem Grund möchten wir Ihnen hier zeigen, wie Sie Ihr Wohnzimmer so beleuchten können, damit Sie in allen erdenklichen Situationen die richtige Beleuchtung haben, egal ob chillig, oder ausreichend hell für das gemeinsame Essen am Esstisch.


Die Beleuchtung des Wohnzimmers sollte mit Bedacht gewählt werden. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung erst sanieren möchten, bzw. gerade am bauen sind, sollten Sie sich schon bei der Planung die ersten Anreize suchen und eine Vorentscheidung treffen.
Wenn Sie ein großes, offenes Wohn-Esszimmer haben, ist es sinnvoll den Eßbereich vom Wohnbereich durch ein individuelles Beleuchtungssystem zu trennen. Der Eßtisch sollte immer separat beleuchtet werden, am besten durch eine Pendelleuchte zentral über den Tisch.





Um weitere Lichtakzente zu setzen können Tischleuchten auf dem Sideboard oder getrennt schaltbare Wandleuchten verwendet werden. (Beispielbilder siehe unten)

                                          
   
Der Wohnbereich sollte in den Eßbereich übergreifen, dennoch klar getrennt sein. Dies bewirkt man mit unterschiedlichen Möbelstücken oder mit der Verwendung von dementsprechenden Leuchten. Im Wohnbereich empfiehlt es sich Decken- Einbaustrahler zu verbauen, um so eine klare Linie in Ihr Beleuchtungskonzept zu bekommen. Einbauspots dienen in disem Fall der Hauptbeleuchtung und sollten so platziert werden, dass der ganze Raum ausreichend beleuchtet wird. Hinzu kommt nun noch eine Pendel- oder Deckenleuchte über den Couchtisch und eventuell noch die obligatorische Stehlampe (am besten dimmbar) neben dem Sofa.  Diese dient in letzter Hinsicht dem Lesen eines Buches oder ähnlichem. Im oberen Teil sehen Sie ein Bild, wie die Sitzecke im Wohnzimmer gestaltet sein könnte.
Natürlich sind auch hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So kann man z.B. auch eine indirekte Beleuchtung hinter dem Fernseher oder in den Möbelstücken verbauen.

        
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten, oder benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der passenden Leuchtmittel? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Parse Time: 0.193s